Gesundes Wasser – wann ist Wasser gesund?

Gesundes Wasser – wann ist Wasser gesund?

Wasser ist bekanntlich der Ursprung des Lebens auf unserem Planten. Vor Milliarden vor Jahren ist das Wasser wohl durch Kometen und Meteore auf unseren Planeten gelangt. Und auch heute hat Wasser seinen Wert natürlich nicht verloren und jedes Lebewesen ist von diesem Element des Lebens abhängig. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser und so gibt es bei der Wasserqualität erhebliche Unterschiede, die teilweise auch schwerwiegende Folgen haben können.

So zeigen verschiedene Fälle aus den USA, dass viele Menschen dort gesundheitliche Probleme haben, die vom Wasser herrühren. Das liegt aber nicht daran, dass diese Menschen allergisch gegen Wasser sind, sondern wegen der Verunreinigungen. Oft sind es alte Bleirohre, die der Wasserqualität und somit der Gesundheit zu schaffen machen. Hierfür gibt es im Zweifelsfall auch spezielle Wasserfilter, mit denen man Schwermetalle filtern kann.

Doch Wasserfilter gibt es in unseren Breiten meist wegen der Wasserhärte, die vielen unangenehm ist. Das liegt am Kalk, welches im Wasser enthalten ist, so wie an einigen weiteren Salzen, die jedoch meist nur in geringen Mengen vorliegen. Der Wasserfilter kann den Kalk dann aus dem Wasser herausfiltern und übrig bleibt ein weiches und angenehmes Wasser. Dennoch sollte man bedenken, dass hartes Wasser noch lange kein Qualitätsmangel ist, sondern einfach nur unangenehm schmecken kann.

Wo hartes Wasser vorkommt, das hängt ganz von der Region ab, wo sie leben. So kann es auch durchaus vorkommen, dass im benachbarten Ort eine andere Wasserhärte vorliegt als bei Ihnen. Dennoch ist Wasser das bestkontrollierte Lebensmittel in Deutschland und kann meist bedenkenlos aus dem Hahn getrunken werden. Man sollte sich aber vergewissern, dass im Haus keine Bleirohre verlegt sind. Bei neueren Bauten ist das meist ausgeschlossen, bei älteren Bauten sollte man gegebenenfalls beim Vermieter oder Hausbesitzer nachfragen oder die Rohre inspizieren lassen.

Wasser kann also auch ungesund sein, wenn es mit Keimen, Medikamentenrückständen oder Schwermetallen verunreinigt ist. Oftmals gibt es hierfür spezielle Filter, mit denen ein Großteil der Verunreinigungen beseitigt werden kann. Gleiches gilt für kalkhaltiges Wasser, welches mit Kalkfiltern behandelt wieder zu weichem Wasser werden kann. Wasser ist an sich gesund, nur die Rückstände können weniger gesund sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *